Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach dem Winter

So bleiben Wolldecken beim Waschen weich

Es ist sinnvoll, Wolle mit dem Spezialprogramm der Waschmaschine zu reinigen. Foto: picture alliance / dpa-tmn
+
Es ist sinnvoll, Wolle mit dem Spezialprogramm der Waschmaschine zu reinigen. Foto: picture alliance / dpa-tmn

Textilien aus Wolle oder Seide benötigen beim Waschen ein besonders Waschmittel. Was zeichnet dieses aus?

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Decken und Kleidungsstücke aus Wolle verlieren in der Waschmaschine ihre Form und ihren weichen Griff, wenn sie schutzlos in die Trommel müssen.

Denn das Gewebe wird im feuchten Zustand empfindlich. Sinnvoll ist es daher, solche Produkte mit Wollwaschmitteln zu waschen, die einen feinporigen Schaum bilden. Dieser federt die Bewegung der Teile in der Waschmaschine ab, erläutert der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW).

Außerdem enthalten Wollwaschmittel laut IKW keine optischen Aufheller und Bleichmittel sowie keine Enzyme. Diese würden die - im chemischen Sinne - Eiweißverbindung aufspalten, aus denen Wolle besteht.

Kommentare