Inserate verstehen

Makler-Deutsch: Was bedeuten die Kürzel in Immobilienanzeigen?

+
Kennen Sie sich mit den Abkürzungen in Immobilienanzeigen aus?

Stoßen Sie bei Immobilienanzeigen auch immer auf Abkürzungen, die Ihnen schleierhaft sind? Hier finden Sie die gängigsten Kürzel und was diese bedeuten.

Wer sich auf die Suche nach einer Wohnung macht, muss sich durch zahlreiche Immobilienanzeigen in der Zeitung oder im Internet wühlen. Doch der Makler-Kauderwelsch in den Inseraten ist nicht immer verständlich - und zahlreiche Abkürzungen bedürfen einer Erklärung.

"GEH", "SPK" oder "TG": Was steckt hinter den Abkürzungen in Immobilieninseraten?

Um Ihnen eine kleine Hilfe beim Verständnis von Immobilienanzeigen zu verschaffen, finden Sie hier eine Auflistung der gängigen Abkürzungen und deren Bedeutung:

Abkürzung

Bedeutung

1ZKBB

Ein-Zimmer-Wohnung mit Küche, Bad und Balkon

A. A.

Auf Anfrage

AB

Altbau

Abl.

Ablöse

AK

Abstellkammer

DHH

Doppelhaushälfte

EBK

Einbauküche

EFH

Einfamilienhaus

ETW

Eigentumswohnung

EZW

Ein-Zimmer-Wohnung

FBH

Fußbodenheizung

FW

Fernwärme

Ga.-Ant.

Garten-Anteil

GEH

Gasetagenheizung

HK

Heizkosten

HP

Hochparterre

KM

Kaltmiete

KZI

Kinderzimmer

Möbl.

Möbliert

NB

Neubau

NK

Nebenkosten

NR

Nichtraucher

NSP

Nachtspeicherheizung

SPK

Speisekammer

STPL

Stellplatz

T(L)B

Tageslichtbad

TG

Tiefgaragenstellplatz

VB

Verhandlungsbasis

VR

Vorratskammer

WM

Warmmiete

WM-Anschluss

Waschmaschinen-Anschluss

ZH

Zentralheizung

Quelle: McMakler.de, Immowelt.de

Video: Miete - Das ist die günstigste Stadt Deutschlands

Lesen Sie auch: Gefälschte Immobilien-Inserate: So erkennen Sie Betrüger.

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

Zurück zur Übersicht: Wohnen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT