Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Cleverer Tipp

Halbierter Tennisball wird zum Staubauffänger

Mit Tennisbällen kann man nicht nur spielen, sondern auch ganz einfach heimwerken. Foto: Friso Gentsch/dpa
+
Mit Tennisbällen kann man nicht nur spielen, sondern auch ganz einfach heimwerken. Foto: Friso Gentsch/dpa

Wer kennt es nicht: Man will ein Loch in die Wohnzimmerdecke bohren und staubt sich dabei ein. Doch dagegen gibt es einen simplen, aber effektiven Trick.

Köln (dpa/tmn) - Wer über Kopf die Bohrmaschine ansetzen muss, kann mit einem Trick den beim Bohren entstehenden Staub auffangen: Einen alten Tennisball mit einem scharfen Messer halbieren, raten die Experten der DIY Academy in Köln.

Die Hälfte wird als Auffangbehälter genutzt und verhindert, dass das Bohrmehl dem Heimwerker ins Gesicht rieselt. Einmal im Werkzeugkasten, hat man den halben Ball immer griffbereit. Alternativ eignen sich Haushaltsgegenstände wie leere Joghurtbecher, Kaffeefilter oder Briefumschläge dafür.

Kommentare