Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zweite Aussaat von Petersilie Ende August möglich

Die Sommer-Aussat von Petersilie keimt schneller. Foto: Andrea Warnecke
+
Die Sommer-Aussat von Petersilie keimt schneller. Foto: Andrea Warnecke

Der Kräutergarten braucht im August die Aufmerksamkeit des Hobbygärtners. Denn die Sommer-Aussaat der Petersilie steht an. Das hat zwei entscheidende Vorteile.

Oldenburg (dpa/tmn) - Petersilie wird meist im Frühjahr ausgesät. Aber auch Ende August bis Anfang September ist das möglich. Die späte Aussaat hat zwei Vorteile.

Mit den spät gesäten Petersilien-Pflanzen ist im kommenden Jahr die Ernte früher möglich als mit solchen, deren Samen erst im März und April in die Erde kommen. Darauf weist die Niedersächsische Gartenakademie hin. Die späte Aussaat ab August hat noch einen entscheidenden Vorteil: Diese Pflanzen haben weniger Probleme mit dem Bodenpilz Pythium, der die Blätter gelb werden lässt.

Wollen Hobbygärtner mehrere Petersilie-Pflanzen bekommen, sollten sie die Samen in einem Reihenabstand von 20 bis 25 Zentimeter ins Beet bringen.

Kommentare