Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lenzrose braucht Mulch über dem Wurzelbereich

Die Lenzrose erblüht mitten im Winter in leuchtenden Farben. Foto: Pflanzenfreude.de
+
Die Lenzrose erblüht mitten im Winter in leuchtenden Farben. Foto: Pflanzenfreude.de

Mit ihren farbenfrohen Blüten sorgt die Lenzrose im Winter für willkommene Abwechslung. Für einen kraftvollen Wuchs gönnen Gartenbesitzer der Pflanze am besten eine Extraportion Nährstoffe.

Essen (dpa/tmn) - Die Lenzrose ist einer der wenigen blühenden Hingucker im Wintergarten: Sie bildet in der kargen Jahreszeit leuchtende Blüten in Rot, Lila und Gelb sowie in Weiß mit einer zitronengelben Mitte.

Im Garten mag sie einen kalkhaltigen Boden, erklärt das Blumenbüro in Essen. Auch 24garten.de* verrät, wie man die Lenzrose richtig pflanzt und pflegt. Der Standort sollte vor Regen geschützt sein. Um der Pflanze etwas Gutes zu tun, sollten Hobbygärtner den Bereich über den flach wachsenden Wurzeln mit etwas Mulch und Torf bedecken. Gießwasser sollte die Pflanze so häufig bekommen, dass der Boden nie austrocknet. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare