Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ThyssenKrupp: Finanzvorstand Hippe geht

+
Kurz vor dem geplanten Chefwechsel bei ThyssenKrupp hat Finanzvorstand Alan Hippe seinen Rückzug angekündigt.

Essen - Kurz vor dem geplanten Chefwechsel bei ThyssenKrupp hat Finanzvorstand Alan Hippe seinen Rückzug angekündigt. Der 44-Jährige gehe auf eigenen Wunsch. Sein Nachfolger steht bereits fest.

Der 44-Jährige werde das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu stellen, teilte ThyssenKrupp am Freitag mit und bestätigte damit Berichte des “Handelsblatts“ und der “Financial Times Deutschland“. Hippe, der diese Position seit dem 1. April 2009 innehabe, werde das Unternehmen Ende März verlassen.

Dem Ausscheiden von Hippe müsse am 21. Januar noch der Aufsichtsrat von ThyssenKrupp zustimmen. Am gleichen Tag soll der langjährige ThyssenKrupp-Chef Ekkehard Schulz die Führung des Unternehmens an den ehemaligen Siemens-Manager Heinrich Hiesinger übergeben.

dpa

Kommentare