Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf keinen Fall verzehren!

Rückruf bei Norma: Salmonellen in zwei Wurstsorten entdeckt

Bei Norma werden zwei beliebte Wurstprodukte zurückgerufen. (Symbolbild)
+
Bei Norma werden zwei beliebte Wurstprodukte zurückgerufen. (Symbolbild)

Vorsicht, Rückruf bei Wurstwaren! In zwei Produkten aus dem Discounter Norma wurden Salmonellen gefunden. Alle Infos zu den Produkten lesen Sie hier.

München - Kunden, die bei dem Discounter Norma kürzlich Salami gekauft haben, sollten unbedingt überprüfen, ob es sich um eine der beiden Sorten handelt:

  • Gut Bartenhof: Dreikantsalami, 150g mit Mindesthaltbarkeitsdatum 14.05.2019 und 21.05.2019
  • Gut Bartenhof: Knoblauchsalami, 150g mit Mindesthaltbarkeitsdatum 14.05.2019 und 21.05.2019

Rückruf bei Norma: Salmonellen in zwei Sorten Salami

Laut dem Portal Produktwarnung teilte die Firma H. Bille GmbH & Co.KG mit, dass in den beiden genannten Produkten eine Verunreinigung mit Salmonellen nicht ausgeschlossen werden kann. Deshalb sollten die betroffenen Salami-Sorten auf keinen Fall verzehrt werden!

Salmonellen gefunden: Rückruf dient dem Gesundheitsschutz

Der Verzehr von mit Salmonellen belastete Lebensmitteln kann Unwohlsein, Durchfall, Erbrechen, und Fieber hervorrufen. Wenn bei Ihnen nach Verzehr der beschriebenen Wurstsorten diese Symptome auftreten, sollten Sie unverzüglich einen Arzt aufsuchen.

Wenn Sie die betroffenen Salami-Sorten gekauft haben, können Sie diese in jeder Norma-Filiale zurückgeben. Sie erhalten den Kaufpreis auch ohne Kassenbon zurück.

Lesen Sie auch bei op-online.de*: Irre Flucht bei Lidl! Dieb erlebt böse Überraschung

Dies ist nicht der erste Rückruf dieser Art, letztes Jahr wurde ebenfalls ein Fleischprodukt aufgrund von Salmonellen bei Norma zurückgerufen. Ebenfalls fiel ein Produkt von Rewe einem Rückruf zum Opfer. Auch bei Netto und Lidl gab es kürzlich einen Rückruf: Der Verzehr dieses Joghurts ist für Allergiker gefährlich!

Weltweit wurden Millionen von Babywippen der Marke Fisher-Price zurückgerufen. Es seien mehrere Säuglinge darin ums Leben gekommen.

sp

*op-online.de ist Teil der Ippen-Digital-Zentralredaktion