Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Angst vor Strafen

Panasonic verlegt Europasitz wegen Brexits nach Amsterdam

Der japanische Elektronikhersteller Panasonic verlegt seinen Europasitz von London nach Amsterdam. Das sagte Panasonic-Europa-Geschäftsführer Laurent Abadie am Donnerstag der japanischen Zeitung „Nikkei Asian Review“.

London/Tokio - Grund sei der Austritt Großbritanniens aus der EU im nächsten Jahr. Panasonic wolle mit der für Oktober vorgesehenen Verlegung verhindern, möglicherweise von der eigenen Regierung bestraft zu werden. Sollte Großbritannien die Unternehmenssteuer drastisch senken, könnte das Land von Japan als Steueroase eingestuft werden. Großbritannien soll am 29. März 2019 aus der EU austreten.

Auch der freie Verkehr von Waren und Personen spiele eine Rolle, hieß es. Von den 20 bis 30 Panasonic-Mitarbeitern in London sollen demnach 10 bis 20 im Bereich Finanzen nach Amsterdam umziehen. Mitarbeiter im Bereich Investorbeziehungen würden in England bleiben.

dpa

Rubriklistenbild: © obs / Panasonic

Kommentare