Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Keine Streiks geplant

Lufthansa-Tarifstreit: Mediator schaltet sich ein

Lufthansa_Tarif_dpa
+
Im Lufthansa-Tarifstreit hat sich ein Mediator eingeschaltet.

Frankfurt - Im Tarifstreit der Lufthansa-Piloten hat ein externer Moderator seine Arbeit aufgenommen. Er soll helfen, den Konflikt zwischen Airline und Gewerkschaft zu lösen.

Die Lufthansa und die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) bestätigten am Sonntag Gespräche mit dem Mediator und das Interesse an konstruktiven Lösungen. Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ hatte berichtet, der Mediator sei vor einigen Wochen hinzugezogen worden. Streiks sind vorerst weiterhin nicht geplant: „Wir sind mental nicht auf Streik eingestellt, sondern auf Lösungen“, sagte ein VC-Sprecher. Zum Inhalt der Gespräche und zur Person des Moderators machten weder VC noch Lufthansa Angaben. Der Gewerkschaft zufolge sind weitere Gespräche geplant.

Der Tarifkonflikt um die Übergangsregelung und höhere Gehälter hatte Anfang April mit rund 3800 Flugausfällen zum schärfsten Streik in der Lufthansa-Geschichte geführt. Bereits damals hatte Lufthansa einen externen Moderator ins Spiel gebracht. Im Schnitt gehen Lufthansa-Piloten derzeit mit knapp 59 Jahren in den vom Unternehmen bezahlten Vorruhestand. Die Airline will das Eintrittshalter wegen der hohen Kosten und der auf 65 Jahre hochgesetzten Altersgrenze für Verkehrspiloten merklich erhöhen. Dagegen wehren sich die Piloten.

dpa

Kommentare