Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Tragödie während EM-Spiel Dänemark gegen Finnland

Dänischer Fußball-Star Christian Eriksen bricht auf Spielfeld zusammen und muss reanimiert werden

Dänischer Fußball-Star Christian Eriksen bricht auf Spielfeld zusammen und muss reanimiert werden

In Barcelona

Künstliche Intelligenz ist wichtigstes Thema der Mobilfunkmesse

Motorola auf der Mobilfunk-Messe Mobile World Congress
+
Motorola-Chef Aymar de Lencquesaing stellt am 26. Februar, einen Tag vor Beginn des Mobile World Congress in Barcelona die neue Version des Motorola-Smartphones Moto G vor.

In Barcelona beginnt am Montagmorgen die weltweit größte Mobilfunkmesse. Auf der Mobile World Congress (MWC) ist in diesem Jahr die künstliche Intelligenz eines der Hauptthemen.

Mehrere große Konzerne wie Huawei oder LG bringen in Barcelona neue Modelle heraus, und zwei ehemalige Pioniere - Nokia und Blackberry - versuchen mit neuen Geräten ein Comeback.

Der weltgrößte Smartphone-Hersteller Samsung wollte auf der MWC eigentlich das neue Galaxy S8 präsentieren, hat dies aber wegen des technischen Debakels mit dem Note 7 verschoben. Konkurrent Apple aus den USA ist auf der Messe nicht vertreten.

Lesen Sie auch: Das Einfach-Handy Nokia 3310 kommt zurück

AFP

Kommentare