Markenstreit

Gericht macht Lindt-Schoko-Teddy Hoffnung

+
Haribo Goldbären gegen Lindt Schoko-Teddy: Das Gericht  macht beim Markenstreit den Schweizern Hoffnung.

Köln  - Es sieht gut aus für den Schoko-Teddy: Im Goldbären-Markenstreit zwischen den Süßwarenherstellern Haribo und Lindt macht das Gericht dem Schweizer Schokoladenfabrikanten Hoffnung.

Der 6. Zivilsenat des Kölner Oberlandesgerichts erklärte am Freitag in einer vorläufigen Einschätzung, dass er in den Lindt-Schokoladen-Teddys keine Verletzung der Markenrechte des Gummibärchen-Herstellers Haribo sehe.


Haribo will Lindt-Teddys verbieten lassen

Haribo sieht durch die in Goldfolie verpackten Lindt-Schokoladenbären seine Rechte an der Marke „Goldbären“ berührt und will die Teddys verbieten lassen. Das Landgericht Köln hatte dem Fruchtgummi-Hersteller in erster Instanz recht gegeben. Die Richter des Oberlandesgerichts widersprachen aber dieser Einschätzung. Sie sehen bislang keine Verwechslungsgefahr. Ihre endgültige Entscheidung wollen die Richter am 11. April bekanntgeben.

Der Goldbären-Streit wird wahrscheinlich auch noch den Bundesgerichtshof beschäftigen. Denn die Hersteller wollen den Prozess durch alle Instanzen treiben, um Rechtssicherheit zu erlangen, wie sie bereits ankündigten. Bis dahin darf Lindt seine Schokoladenbären auf jeden Fall weiterverkaufen. Das hatten die Parteien bereits vor dem Urteil in der ersten Instanz vereinbart.


dpa

Diesen Marken vertrauen die Deutschen

 © dpa
In Sachen Versicherungen haben die Deutschen das größte Vertrauen in die Allianz Gruppe. © dpa
Coca-Cola genießt das größte Vertrauen unter den Erfrischungsgetränken. © dpa
Visa ist die bevorzugte Kreditkarte. © dpa
Handelsunternehmen: Aldi ist für die meisten Deutschen vertrauenswürdig. © dpa
Die Deutschen glauben, das Benzin von Aral habe ihr Vertrauen verdient. © dpa
In Sachen Spirituosen vertrauen die Deutschen Asbach. © dpa
Aspirin ist eine bewährte Wunderwaffe bei den Deutschen. © dpa
Bei Bekleidung steht C&A ganz oben auf der Vertrauens-Skala. © dpa
Bei Fotogeräten hat Canon bei den Deutschen die Nase vorn. © dpa
Fujitsu Siemens hat sich das Vertrauen der Deutschen in Sachen Computer verdient. © dpa
"Haribo macht Kinder froh und Erwachsene ebenso". © dpa
Unter den Frühstückscerealien steht Kellogg's an erster Stelle. © dpa
Maggi vertrauen die Deutschen, wenn es um Nahrungsmittel geht. © dpa
Miele ist ein deutsches Qualitätsprodukt - das glauben die Deutschen. © dpa
Müller Milch spielt in der Kategorie Milchprodukte ganz oben mit. © dpa
Nivea ist nicht nur in Deutschland führend, sondern steht auch in 15 weiteren europäischen Ländern an der Spitze der Vertrauensskala. © dpa
Nokia genießt Vertrauen bei den Mobiltelefonen. © dpa
Bei Zahnpasta und Mundpflege ist Odol die Nummer eins. © dpa
Erwartungsgemäß macht Persil unter den Waschmitteln das Rennen. © dpa
Rotkäppchen Sekt ist Deutschlands vertrauenswürdigste Marke in Sachen Schaumwein. © dpa
Haarpflege: Schwarzkopf. Mehr gibt es nicht zu sagen. © dpa
Die meisten Deutschen stufen die Sparkasse als besonders vertrauenswürdig ein. © dpa
Kaffee und Tee: Tchibo. © dpa
Unter den Internetunternehmen hat sich T-Online an die Spitze gearbeitet. © dpa
Tui ist top unter den Reiseveranstaltern. © dpa
Mobilfunk-Serviceanbieter: Vodafone spielt vorne mit. © dpa
VW vertrauen die Deutschen, wenn es um ihre Autos geht. © dpa
Wick ist für die Deutschen das beste Hustenbonbon. © dpa
Unter den Haushaltsreinigern genießt Frosch das größte Vertrauen. © dpa
Yves Rocher ist gleich zweimal auf Platz eins gelandet, nämlich bei "Dekorativer Kosmetik" und "Parfum". © dpa
Wenn es um Vitamine geht, vertrauen die Deutschen den Produkten von Abtei. © Abtei

Kommentare