Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Türkei

Erdogan feuert nächsten Notenbanker

Erdogan
+
Gegner hoher Zinsen, die er entgegen der geltenden ökonomischen Lehre als Quelle von Inflation ansieht: Recep Tayyip Erdogan.

Erst vor zwei Monaten wechselte der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan den Notenbankchef aus. Nun muss der Vizechef der Zentralbank seine Koffer packen.

Ankara (dpa) - In der Türkei setzen sich die Personalwechsel in der Zentralbank fort. Heute entließ Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan den Vizechef Oguzhan Özbas aus dem Amt, wie aus einem im Amtsblatt veröffentlichten Dekret hervorgeht.

Er wird ersetzt durch Semih Tümen, Wirtschaftsprofessor an der Universität in Ankara. Die türkische Lira stand am Morgen gegenüber Dollar und Euro moderat unter Druck.

Der Wechsel kommt nur zwei Monate, nachdem Erdogan den Notenbankchef neuerlich ausgetauscht hatte. Als Auslöser galt die straffe Linie des abgelösten Notenbankers Naci Agbal, der gegen die hohe Inflation und die schwache Lira mit deutlichen Leitzinsanhebungen vorgegangen war. Erdogan ist Gegner hoher Zinsen, die er entgegen der geltenden ökonomischen Lehre als Quelle von Inflation ansieht. Der aktuelle Notenbankchef Sahap Kavcioglu ist der dritte in zwei Jahren.

© dpa-infocom, dpa:210525-99-730545/2