Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rückruf

Diese Kartoffelsalate könnten Metallteile enthalten

Braunschweig/Oberdolling - Die Firma Amberger im bayerischen Oberdolling hat Kartoffelsalate der Marken Dolli und Feldmühle zurückgerufen.

Das teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit in Braunschweig am Freitag mit. Möglicherweise seien Fremdkörper in die Produkte geraten. Nach einer Mitteilung des Unternehmens ist die gesamte Tagesproduktion vom 15. Februar mit den Haltbarkeitsdaten 26.2.2017/13.03.2017/16.3.2017 betroffen. 

Wer Kartoffelsalate mit diesen Mindesthaltbarkeitsdaten gekauft habe, möge vom Verzehr absehen und sie zum Händler zurückbringen, riet die Firma. Dort werde das Produkt ausgetauscht oder der Preis erstattet.

dpa

Rubriklistenbild: © Hersteller

Kommentare