Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Liste veröffentlicht

C&A mit radikalem Streichkurs: Filialen in acht Bundesländer werden schließen

C&A will 13 Filialen in Deutschland schließen
+
C&A will 13 Filialen in Deutschland schließen

Heftige Maßnahme: Eine in Deutschland sehr beliebte Mode-Kette schließt noch in diesem Jahr mehrere Filialen. Betroffen sind Geschäfte in acht Bundesländern.

  • C&A will noch in diesem Jahr mehrere Filialen in Deutschland schließen.
  • Betroffen sind Geschäfte in acht Bundesländern.
  • Die Zahl der betroffenen Filialen könnte sich noch verringern oder erhöhen.

Düsseldorf - Rund 450 Filialen hat die Textilhandelskette C&A inzwischen in Deutschland. Nun sollen mehrere Geschäfte schließen - noch in diesem Jahr. „Wir überprüfen ständig unser Filialnetz und entscheiden auf der Basis von standortabhängigen Marktanalysen, ob wir eine Filiale modernisieren, schließen oder neu eröffnen“, sagte ein Unternehmenssprecher am Freitag. Zuvor hatte das Magazin Textilwirtschaft über die Schließungspläne berichtet.

C&A schließt Filialen in Deutschland: Bleibt es bei 13 Geschäften, die geschlossen werden?

13 Standorte werden 2020 voraussichtlich gestrichen. Betroffen seien Filialen in Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen, Bayern, Berlin und Brandenburg. Konkret geht es um die Filialen Dessau, Rottenburg, Witten, Stadthagen, Neustadt an der Weinstraße, Emden, Tuttlingen, Mülheim Forum, München-Nordheide, Forchheim, Berlin-Wilmersdorf, Lemgo und Potsdam. Allerdings könnte sich die Zahl der betroffenen Filialen im Laufe des Jahres noch geringfügig verringern oder erhöhen.

Doch was passiert mit den Angestellten? C&A bemühe sich, den Mitarbeitern Jobs in anderen Filialen anzubieten, berichtete Textilwirtschaft.

Der Modehändler ist nach dem jüngsten Ranking des Fachblattes Deutschlands drittgrößter Bekleidungshändler, hatte aber in den vergangenen Jahren mit Umsatzrückgängen zu kämpfen.

Schlechte Nachrichten gibt es auch für H&M Deutschland. Gegen den Modekonzern läuft ein Bußgeldverfahren wegen brisanten Datenschutzverstößen.

Video: C&A-Filialschließungen: Diese Standorte sind betroffen

13 C&A-Filialen sollen in diesem Jahr schließen. Zuletzt war Berichten zufolge sogar von rund 100 Läden die Rede, die in den kommenden drei Jahren von der Landkarte verschwinden sollen. Welche Standorte betroffen sind, erfahren Sie im Video.

Vor wenigen Wochen stand C&A schon mal in den Schlagzeilen. Damals schockierte das Modehaus mit einem Kinder-Pullover. Es hagelte schwere Vorwürfe. Die werden auch während der Corona-Krise laut. C&A soll mit den Hilfen massiv betrogen haben.

Auch Zara zieht drastische Konsequenzen aus der Corona-Krise. Stehen mehr als tausend Zara-Filialen vor dem Aus?

62 von insgesamt 172 Filialen von Galeria Karstadt Kaufhof werden schließen. Diese Filialen in deutschen Städten sind von der Schließung betroffen.

Außerdem interessant: Bundesinneminister Horst Seehofer hat die rechtsextremistische Vereinigung „Nordadler“ verboten. Seit den Morgenstunden laufen Razzien.

sk/dpa

Kommentare