Arbeitslosigkeit gesunken

Landkreis - Die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Pfarrkichen ist sieben Prozent niedriger als im Vormonat.

Die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Pfarrkirchen, der die Landkreise Rottal-Inn, Altötting und Mühldorf umfasst, liegt im September um sieben Prozent niedriger als im Vormonat. Insgesamt sind 5.647 Personen arbeitslos, 421 weniger als im August. Gegenüber dem September 2010 ist die Arbeitslosigkeit um zwölf Prozent gesunken (-784 Personen).

Die Arbeitslosenquote beträgt im September 3,2 Prozent. Vor einem Jahr lag sie noch bei 3,6 Prozent.

„Der Rückgang der Arbeitslosigkeit im September bewegt sich im für die Jah- reszeit üblichen Rahmen. Mit Ende der Ferien- und Urlaubszeit werden wieder deutlich mehr Personalentscheidungen bei den Unternehmen getroffen. Außerdem haben sich viele junge Arbeitslose abgemeldet, um eine neue Ausbildung, eine weiterführende Schule oder ein Studium zu beginnen“, kommentiert Jutta Müller, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Pfarrkirchen, die neuen Zahlen zum Arbeitsmarkt. „Der Vergleich mit den Werten des Vorjahres zeigt, dass die konjunkturelle Lage aktuell immer noch gut ist. Der Anteil der Personen ab 50 Jahre an allen Arbeitslosen ist allerdings unverändert zu hoch. Deshalb müssen wir weiterhin alles daran setzen, Ältere in den Arbeitsmarkt zu integrieren“, so die Agenturchefin weiter.

Zusätzlich zu den 5.647 registrierten Arbeitslosen umfasst die Unterbeschäftigung im Bezirk der Agentur für Arbeit Pfarrkirchen weitere 2.778 Personen. In der Unterbeschäftigung werden zusätzlich zu den registrierten Arbeitslosen insbesondere die Personen erfasst, die nicht als arbeitslos im Sinne des Sozialgesetzbuches gelten, weil sie an bestimmten Maßnahmen der Arbeitsförderung teilnehmen oder in einem arbeitsmarktbedingten Sonderstatus sind (wie z. B. in Krankheit oder in vorruhestandsähnlichen Regelungen) und insoweit den Arbeitsmarkt entlasten. Damit wird ein vollständigeres Bild über die Zahl von Menschen mit Problemen am Arbeitsmarkt sowie über das Ausmaß fehlender regulärer Beschäftigung gezeichnet. Die Unterbeschäftigung umfasst insgesamt 8.425 Personen.

Landkreis Altötting

Im Landkreis Altötting ist die Arbeitslosigkeit im September erwartungsgemäß gesunken. Es sind 1.877 Personen arbeitslos gemeldet, dies sind 88 (fünf Prozent) weniger als noch im August. Gegenüber dem September 2010 ist die Anzahl der Arbeitslosen um 301 oder 14 Prozent zurückgegangen.

Landkreis Mühldorf

Im Landkreis Mühldorf ist die Arbeitslosigkeit im September gesunken. Der Rückgang bewegt sich allerdings im jahreszeitlich üblichen Rahmen. Insgesamt sind mit 2.016 Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat 139 Personen (sieben Prozent) weniger registriert. Im Vergleich zum Vorjahr ist ein Rückgang um 247 Personen (elf Prozent) zu verzeichnen.

Pressemitteilung Agentur für Arbeit Pfarrkirchen

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Wirtschaft

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT