Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Erfolgreichster Springer der Geschichte

Skispringen: Gregor Schlierenzauer beendet seine Karriere - „Fühlt sich richtig an“

Skispringen: Gregor Schlierenzauer beendet seine Karriere - „Fühlt sich richtig an“

Plus noch einen Millionen-Bonus

3000 Euro pro Tag - Bizarre VW-Rente für Winterkorn

Wolfsburg - Der frühere Volkswagen-Chef Martin Winterkorn bekommt einem Zeitungsbericht zufolge seit Jahresbeginn eine Betriebsrente von mehr als 3000 Euro pro Tag. Auch einen neuen Millionen-Bonus kassiert er demnach.

Seit dem 1. Januar habe er Anspruch auf eine Betriebsrente von 1,1 Millionen Euro pro Jahr, berichtete die Bild am Mittwoch. Zudem stehe ihm bis zum Lebensende ein Dienstwagen zu.

Winterkorn war zwar im September 2015 nach Bekanntwerden der Abgas-Affäre zurückgetreten. Sein Vertrag lief Berichten zufolge aber bis zum 31. Dezember 2016 weiter.

Laut Bild erhielt Winterkorn zum Vertragsende auch eine Bonuszahlung von 1,7 Millionen Euro. Das seien 30 Prozent seiner variablen Vergütung für das Geschäftsjahr 2015, für das er bereits 4,1 Millionen Euro an Bonus kassiert habe. Weder Volkswagen noch Winterkorn wollten sich auf Bild-Anfrage zu den Zahlungen äußern.

afp

Kommentare