Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wieder einmal starker Wind

Skiflug-Weltcup in Vikersund abgesagt - Qualifikation am Abend

Die Skispringer müssen erneut einen Wettkampf ausfallen lassen.
+
Die Skispringer müssen erneut einen Wettkampf ausfallen lassen.

Vikersund - Der für Freitagnachmittag angesetzte Skiflug-Weltcup in Vikersund ist wegen heftigen Windes abgesagt worden.

Wie der Ski-Weltverband FIS bekannt gab, soll stattdessen am Freitagabend (19.30 Uhr) die Qualifikation für den Einzel-Wettbewerb am Sonntag ausgetragen werden. Ursprünglich sollte auf dem "Monster-Bakken" nahe der Kleinstadt Drammen in nur einem Durchgang mit allen Teilnehmern das am Dienstag in Lillehammer ausgefallene Weltcup-Springen nachgeholt werden.

Damit reduziert sich die Anzahl der Wettkampfsprünge bei der neugeschaffenen "Raw Air"-Tour auf 14, wobei auch die Qualifikation am Abend und die Einzel-Ergebnisse aus dem Teamspringen am Samstag (16.15 Uhr) in die Gesamtwertung einfließen. Bislang führt der österreichische Doppel-Weltmeister Stefan Kraft mit 1237,1 Punkten knapp vor Andreas Wellinger (Ruhpolding/1231,8), Dritter ist Markus Eisenbichler (Siegsdorf/1206,2). Der Sieger der neu geschaffenen "Vierschanzentournee" in Norwegen erhält 60.000 Euro.

SID