Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach dem Kölner Kollegen Hospelt

Nächster Rücktritt: Gogulla beendet Karriere im DEB-Team

Nimmt seinen Hut: Philip Gogulla verabschiedet sich auf der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft.
+
Nimmt seinen Hut: Philip Gogulla verabschiedet sich auf der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft muss den zweiten Rücktritt binnen weniger Tage verkraften. Nach Kai Hospelt beendet auch Philip Gogulla seine Laufbahn im DEB-Dress.

Köln - Philip Gogulla hat als zweiter Spieler der Kölner Haie binnen kurzer Zeit seinen Rücktritt aus der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft erklärt. Neun Tage nach Kai Hospelt teilte auch Gogulla Bundestrainer Marco Sturm mit, wegen der "gestiegenen Belastungen" vor allem in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

"Seit dem Beginn meiner Nationalmannschafts-Karriere war ich fast bei allen großen Turnieren dabei, daher möchte ich in Zukunft etwas kürzertreten", sagte Gogulla (29), der im Dress des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) 157 Partien bestritten hatte. "Ich war immer stolz, für Deutschland zu spielen, hatte tolle Jahre und bedanke mich bei allen, die meine Wege gekreuzt haben."

Seit 2006 nahm Gogulla an zehn Weltmeisterschaften teil.

sid

Kommentare