Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Termine, Highlights, DSV-Starter

Nordische Kombination: Alle Infos zum Weltcup 2021/22

Vinzenz Geiger war der erfolgreichste deutsche Kombinierer der Vorsaison.
+
Vinzenz Geiger war der erfolgreichste deutsche Kombinierer der Vorsaison.

Der Weltcup 2021/22 in der Nordischen Kombination soll trotz der Corona-Pandemie ausgetragen werden. Hier gibt es alle Informationen zum Weltcup 2021/22 der Nordischen Kombinierer.

Oberhofen am Thunersee - Der Weltcup 2021/22 in der Nordischen Kombination beginnt im November in Ruka (Finnland) und endet mit dem Saisonfinale im März in Schonach (Deutschland). Highlight der Saison sind die Olympischen Spiele 2022 in Peking, die nicht Teil des Weltcups sind.

Nordische Kombination: Die Termine im Weltcup 2021/22

  1. Ruka (Finnland) - 27. bis 28. November 2021 - Zum Wettkampfplan
  2. Lillehammer (Norwegen) - 04. bis 05. Dezember 2021 - Zum Wettkampfplan
  3. Otepää (Estland) - 11. bis 12. Dezember 2021 - Zum Wettkampfplan
  4. Ramsau (Österreich) - 18. bis 19. Dezember 2021 - Zum Wettkampfplan
  5. Val di Fiemme (Italien) - 08. bis 09. Januar 2022 - Zum Wettkampfplan
  6. Klingenthal (Deutschland) - 15. bis 16. Januar 2022 - Zum Wettkampfplan
  7. Planica (Slowenien) - 22. bis 23. Januar 2022 - Zum Wettkampflan
  8. Seefeld (Österreich) - 28. bis 30. Januar 2022 - Zum Wettkampfplan
  9. *Olympia 2022: Peking/Zhangjiakou (China) - 9. bis 17. Februar 2022 - Zum Wettkampfplan
  10. Oslo (Norwegen) - 05. bis 06. März 2022 - Zum Wettkampfplan
  11. Schonach (Deutschland) - 12. bis 13. März 2022 - Zum Wettkampfplan

Hier geht es zum kompletten Weltcup-Kalender der Nordischen Kombination der Herren

*Anmerkung der Redaktion: Die Wettbewerbe bei Olympia 2022 sind nicht Teil des Weltcup-Kalenders.

Nordische Kombination 2021/22: Das Saisonhighlight

Das Saisonhighlight in der Saison der Nordischen Kombination ist Olympia 2022 in Peking. Die Wettkämpfe in der Nordischen Kombination bei den Olympischen Spielen 2022 finden in Zhangjiakou statt. Die Wintersport-Stadt liegt gut 180 Kilometer von Peking, dem Austragungsort von Olympia 2022, entfernt und befindet sich in der Provinz Hebei.

Um an Olympia 2022 teilnehmen zu können, müssen die Nordischen Kombinierer aus Deutschland zunächst die interne Olympia-Norm erfüllen. Ein Weltcup-Resultat unter den Top Acht oder zwei Ergebnisse unter den Top 15 sind die Kriterien. Höchstens fünf deutsche Kombinierer dürfen für Peking nominiert werden.

Olympia 2022: Alle Termine der Nordischen Kombination bei den Olympischen Spiele in Peking

Nordische Kombination 2021/22: Die Gesamtwertung

In der Vorsaison sicherte sich der Norweger Jarl-Magnus Riiber souverän den Gesamtweltcup. Bester Deutscher in der Gesamtwertung war der Oberstdorfer Vinzenz Geiger. Hier geht es zum Zwischenstand im Gesamtweltcup 2021/22 der Herren

Nordische Kombination 2021/22 im TV und Livestream

Die Wettbewerbe der Nordischen Kombination im Weltcup 2020/21 sind live und in Zusammenfassungen im Ersten, im ZDF und bei Eurosport zu sehen. Im Livestream werden die Wettbewerbe in der ARD Mediathek, in der ZDF Mediathek und im Eurosport Player (kostenpflichtig) gezeigt.

Nordische Kombination 2021/22: Die deutschen Athleten

Bundestrainer Hermann Weinbuch hat für die Lehrgangsgruppe Ia neun Athleten nominiert. In der höchsten deutschen Gruppe sind: Manuel Faißt, Eric Frenzel, Vinzenz Geiger, Jakob Lange, David Mach, Fabian Rießle, Johannes Rydzek, Julian Schmid und Terence Weber. Hier gibt es alle Athleten im Überblick.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Kommentare