Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Letzter Wettkampf vor WM

Kombinierer Watabe beendet deutsche Siegesserie - Faißt Dritter

Akito Watabe gewann den letzten Wettkampf vor den Weltmeisterschaften.
+
Akito Watabe gewann den letzten Wettkampf vor den Weltmeisterschaften.

Sapporo - Die deutsche Siegesserie in der Nordischen Kombination ist beendet. Nach zuletzt 18 Erfolgen in Serie siegte der Japaner Akito Watabe beim letzten Wettkampf vor den Weltmeisterschaften.

Der Japaner Akito Watabe hat die deutsche Siegesserie in der Nordischen Kombination nach 18 Einzelstart-Erfolgen beendet. Im letzten Wettkampf vor den Weltmeisterschaften kam Watabe am Samstag in Sapporo nach einem Sprung und dem 10-Kilometer-Lauf nach 25:55,9 Minuten als Erster ins Ziel. Er verwies den Schweizer Tim Hug mit vier Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Dritter wurde Manuel Faißt. Der Deutsche, der als Zweitbester nach dem Springen in die Loipe gegangen war, hatte 12,3 Sekunden Rückstand.

Terence Weber belegte Rang elf. Björn Kircheisen, der am Freitag erstmals nach vier Jahren wieder einen Weltcup-Wettbewerb gewonnen hatte, kam als 13. ins Ziel. Neben dem in diesem Winter dominierenden DSV-Trio Eric Frenzel, Johannes Rydzek und Fabian Rießle fehlten in Sapporo auch die stärksten Österreicher.

dpa

Kommentare