Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erstmals in 93 Jahren zwei Champions

Bob-WM: Lochner und Friedrich werden zeitgleich Weltmeister

Starker Auftritt im Viererbob: Francesco Friedrich gewinnt mit seinem Team Gold am Königssee.
+
Starker Auftritt im Viererbob: Francesco Friedrich gewinnt mit seinem Team Gold am Königssee.

Königssee - Die deutschen Athleten haben bei der WM am Königssee auch den Wettkampf der Viererbobs nach Belieben dominiert. Francesco Friedrich und Johannes Lochner schreiben Geschichte.

Angeführt von Francesco Friedrich (Oberbärenburg) und Johannes Lochner (Stuttgart) haben die deutschen Bob-Piloten bei der Heim-WM am Königssee Geschichte geschrieben. Zweier-Champion Friedrich und Lochner waren nach vier Läufen exakt zeitgleich, damit gab es erstmals in der WM-Geschichte zwei Weltmeister im Viererbob. Dahinter komplettierte Nico Walther (Oberbärenburg) das Podest. Auch drei männliche Piloten einer Nation auf dem Treppchen hatte es in der 93-jährigen WM-Geschichte nie gegeben, weder im Vierer- noch im Zweierbob.

"Das ist der absolute Wahnsinn, das war so ein unglaubliches Rennen", sagte Lochner im Anschluss im

ZDF

. Friedrich ergänzte: "Das ist ein klasse Rennen gewesen, für die Fans das Beste, was passieren konnte. Wir sind beide Weltmeister!"

sid

Kommentare