Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Aus dem BRK-Seniorenzentrum verschwunden

Michael S. (84) aus Altötting vermisst - Polizei bittet um Mithilfe

Michael S. (84) aus Altötting vermisst - Polizei bittet um Mithilfe

WM-Saison

62 Snowboarder starten in Winter - Ihedioha beendet Karriere

Hanna Ihedioha
+
Hat ihre Karriere beendet: Boardercrosserin Hanna Ihedioha.

Die deutschen Snowboarder gehen mit insgesamt 62 Athleten und Athletinnen in den bevorstehenden WM-Winter. Wie Snowboard Germany mitteilte, führen die beiden Gesamtweltcupsieger Martin Nörl und Ramona Hofmeister das große Aufgebot an.

München - Highlight der neuen Saison, die im Oktober beginnt, wird die Weltmeisterschaft im georgischen Bakuriani Ende Februar.

Derweil hat Boardercrosserin Hanna Ihedioha ihre Karriere beendet. Die 25-Jährige hatte 2019 WM-Bronze im Mixed gewonnen und anschließend mit einer Knieverletzung gekämpft. „Eine Athletin wie Hanna zu verlieren, tut immer weh. Vor allem, weil eine Verletzung das Karriereende mitverursacht hat“, sagte Sportdirektor Andreas Scheid.

„Die vergangenen zwei Jahre seit meiner schweren Knieverletzung waren extrem hart für mich. Ich habe alles gegeben, um mich wieder zurückzukämpfen“, sagte Ihedioha. „Letztendlich hat der Weg länger gedauert und die Zeit nicht ausgereicht.“ dpa

Kommentare