Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schub im Flachland erwartet

Nabu: Höhepunkt der Krötenwanderung steht bevor

Ein Erdkrötenpaar (Bufo bufo) (Männchen oben) krabbelt über den Boden am Rand eines kleinen Tümpels im Wald der Stiftung August Bier. Foto: Patrick Pleul
+
Ein Erdkrötenpaar (Bufo bufo) (Männchen oben) krabbelt über den Boden am Rand eines kleinen Tümpels im Wald der Stiftung August Bier. Foto: Patrick Pleul

Berlin (dpa) - Helfer und Zäune an den Straßen deuten darauf hin: In vielen Regionen Deutschlands steht laut dem Naturschutzbund (Nabu) der Höhepunkt der Krötenwanderung bevor.

Am Wochenende und zum Wochenbeginn sei insbesondere im wärmebegünstigten Flachland ein Schub zu erwarten, sagte eine Nabu-Sprecherin am Freitag. In höheren Lagen könne es je nach Temperatur noch etwas dauern. An den Wanderstrecken der Amphibien zu ihren Laichgewässern sollen Autofahrer demnach maximal Tempo 30 fahren - auch aus Rücksicht auf Helfer, die oft abends und früh morgens im Dunkeln im Einsatz seien.

Nabu zur Krötenwanderung

Kommentare