Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Milchprodukte mindern Schärfe

+

München - Expertin Claudia Eberl bestätigt die lindernde Wirkung von Milch und Co. bei scharfen Gerichten: So kann zu scharfes Essen noch beim Würzen verträglicher gemacht werden.

Claudia Eberl, Ernährungswissenschaftlerin der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft beantwortet die Frage, ob Milch nach scharfem Essen das Brennen lindert: 

Ernährungsexpertin Claudia Eberl

Joghurt und Milch löschen das Brennen im Mund, wenn das Essen zu scharf ist. Ein Schuss Sahne, ein Löffel Frischkäse, Schmand oder Crême fraîche in der Soße mildern den Geschmack, da Scharfstoffe wie Capsaicin fettlöslich sind. So macht ein Schälchen Joghurt indische Gerichte oder geriebener Käse Penne all‘arrabiata verträglicher und noch beliebter.

Weitere Informationen finden Sie unter www.milchland-bayern.de

Pressemitteilung Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft

Kommentare