Astronomen machen spektakuläre Entdeckung

+
Ein europäisches Astronomenteam hat das bislang fernste kosmische Leuchtfeuer (künstlerische Dastellung) entdeckt.

Los Angeles - Europäische Astronomen haben das bislang am weitesten von uns entfernte und damit älteste Objekt im Universum entdeckt.

Das Licht von diesem sogenannten Quasar brauchte fast 13 Milliarden Jahre, bis es die Erde erreichte. Er existierte damit schon, als das Universum gerade einmal 770 Millionen Jahre alt war - ein Kind in kosmischen Standards. Über ihre Entdeckung berichteten die Forscher am Donnerstag in der Ausgabe des Magazins “Nature“.
Ein Quasar ist ein quasi stellares Objekt, also etwas, das so aussieht wie Stern. Tatsächlich handelt es sich um den leuchtend hellen Kern einer Galaxie, der durch die große Entfernung von der Erde wie ein Stern wirkt.

dapd

UFOs? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

UFOs? Von wegen! Himmelsphänomene und ihre Ursachen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Wissen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser