Zwei Bundeswehr-Soldaten nahe Kundus leicht verletzt

+
Bundeswehrsoldaten im Einsatz in Kundus: Bei Anschlägen wurden am Samstag zwei Deutsche leicht verletzt.

Potsdam - Zwei Bundeswehrsoldaten sind am Samstag bei zwei Sprengstoff-Anschlägen im Norden Afghanistans leicht verletzt worden. Auf die Einsatzkräfte wurde auch erneut geschossen.

Wie das Einsatzführungskommando in Potsdam mitteilte, ereignete sich der erste Anschlag am frühen Morgen zwölf Kilometer westlich des Wiederaufbauteams Kundus. Daraufhin sei Verstärkung an den Anschlagsort verlegt worden. Etwa eine Stunde später habe es einen zweiten Anschlag gegeben. Dabei seien die Soldaten auch mit Handfeuerwaffen beschossen worden. In beiden Anschlägen wurde je ein Fahrzeug beschädigt. Die beiden Verletzten würden im deutschen Rettungszentrum behandelt.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser