"Schieße euch alle über den Haufen!"

Zell am See - Amok-Alarm in Zell am See! Dort hat am Donnerstagabend ein bewaffneter Mann gedroht, mehrere Menschen zu erschießen und damit die Polizei in Atem gehalten.

Wie verschiedene österreichische Medien berichten, wurden am Donnerstag, 11. Oktober, gegen 22 Uhr, mehrere Passanten in Zell am See von einem Mann mit einem Gewehr bedroht. Nach entsprechender Alarmierung rückte die Polizei sofort mit einem Großaufgebot zum Einsatzort aus.

Dort angekommen, wollten die Beamten zunächst feststellen, welche Art von Waffe der Täter bei sich trug. Die Rede war von einem Gewehr mit Zielfernrohr. Wegen der diffusen Lichtverhältnisse ließ sich dies aber nicht exakt bestimmen. Als der offenbar einheimische Täter die Beamten bemerkte, zielte er mehrmals mit seinem Gewehr in Richtung der Polizisten und drohte damit, sie "über den Haufen zu schießen".

Die Polizei konnte den Mann schließlich nach kurzen Verhandlungen überreden, die Waffe wegzulegen und sein Vorhaben aufzugeben. Er wurde gegen 22.30 Uhr widerstandlos festgenommen. In einer ersten Vernehmung gab er an, mehrere Menschen erschießen zu wollen. Als Motiv nannte er psychische Probleme. Er wurde noch in der Nacht in ein Salzburger Gefängnis eingeliefert.

redro24

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser