Wirbelsturm verwüstet Inselgruppe Französisch-Polynesien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tahiti - Ein schwerer Wirbelsturm hat die Inselgruppe Französisch-Polynesien verwüstet. Etwa 300 Häuser wurden zerstört. Mehrere Menschen kamen ums Leben. Am Freitag gewann der Zyklon an Kraft.

Ein schwerer Wirbelsturm ist am Donnerstag und Freitag über Tahiti hinweggefegt und hat in dem Südsee-Archipel große Verwüstungen angerichtet.

Mehrere Menschen kamen dabei ums Leben. Etwa 4000 Menschen seien vor dem Zyklon “Oli“ in Sicherheit gebracht worden, erklärten die Behörden von Französisch-Polynesien.

Einwohner berichteten der Internetsite “20minutes“ von Fahr- und Ausgehverboten. Auf den Inseln unter dem Wind wurden etwa 300 Häuser zerstört oder vom Meer überflutet.

Die Wellen erreichten mehr als sechs Meter Höhe. Am Freitag drehte “Oli“ in Richtung Süden ab und gewann dabei noch an Kraft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser