Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Urteil gegen Riederinger (28) gefallen

Paukenschlag im Prozess um den tödlichen Unfall auf der Miesbacher Straße in Rosenheim

Paukenschlag im Prozess um den tödlichen Unfall auf der Miesbacher Straße in Rosenheim

Pilot tot

Weltkriegs-Flugzeug stürzt in den Hudson River

Ein Polizeiboot sucht den Hudson River nach dem abgestürzten Flugzeug ab. Foto: Justin Lane
+
Ein Polizeiboot sucht den Hudson River nach dem abgestürzten Flugzeug ab.

New York - Ein Kleinflugzeug ist in New York in den Hudson River gestürzt. Der 56 Jahre alte Pilot des Fliegers konnte nach dem Unglück nur noch tot aus dem Fluss geborgen werden.

Ein Oldtimer-Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg ist in New York in den Hudson River gestürzt. Der 56 Jahre alte Pilot des Kleinflugzeugs konnte nach dem Unglück am Freitagabend (Ortszeit) nur noch tot aus dem Fluss geborgen werden, wie die Polizei mitteilte. Kurz vor dem Absturz habe er noch ein Notsignal gesendet. Alarmierte Rettungskräfte entdeckten das einsitzige Flugzeug unter Wasser. Die Untersuchung des Vorfalls, der sich zwischen Manhattan und New Jersey ereignete, dauerte an.

Der Pilot habe auf dem Wasser landen wollen, weil die Maschine ein technisches Problem hatte, sagte Gary Lewi vom American Airpower Museum, dem das historische Flugzeug gehört, dem Sender NBC New York. Der Oldtimer habe am Wochenende an einer Flugschau zum Gedenktag an amerikanische Kriegsgefallene teilnehmen sollen, sagte der Sprecher.

Restaurantbesucher in North Bergen, am New-Jersey-Ufer des Hudson, sahen das Flugzeug ins Wasser stürzen. „Wir waren geschockt“, sagte Sabine DeMeuter dem Sender. Der Pilot habe versucht, sich aus dem Wasser zu retten. „Er versuchte herauszukommen, wurde aber gleich wieder hineingezogen“, sagte Nick Ciccolella. Andere Augenzeugen berichteten von Rauchschwaden über dem Wasser.

Die Oldtimer-Maschine ist nicht das erste Flugzeug in dem Fluss. 2009 musste ein US-Airways-Flug mit 155 Menschen an Bord auf dem Hudson River notwassern - der Pilot Chesley Sullenberger wurde nach dem geglückten Manöver weltweit als Held gefeiert.

dpa/afp

Kommentare