Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FBI untersucht Giftbriefe

+

Washington - Die Vereinigten Staaten werden derzeit von einem Unbekannten in Atem gehalten, der möglicherweise einen Giftbrief an Präsident Obama verschickt hat.

Ein neuer unbekannter Absender von Giftbriefen hält das FBI in Atem. Experten der US-Bundespolizei untersuchten ein Schreiben an Präsident Barack Obama, das möglicherweise die tödliche Substanz Ricin enthält.

Bereits zuvor waren zwei anscheinend mit dem Giftstoff präparierte Briefe an den New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg und eine von ihm mitbegründete Organisation abgefangen worden. CNN zufolge verhörte das FBI einen Mann in Texas im Zusammenhang mit den Briefen.

dpa

Kommentare