100 Verletzte bei Erdbeben im Iran

Teheran - Bei einem Erdbeben der Stärke 4,9 im Westen Irans sind laut einem Bericht des staatlichen Fernsehens 100 Menschen verletzt worden.

Der Erdstoß um 07.22 Uhr Ortszeit in der Stadt Dorud habe Schäden an Wohngebäuden angerichtet und bei Bewohnern Panik ausgelöst. Zahlreiche Menschen eilten aus Furcht vor Nachbeben auf die Straße.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser