Mann (53) schwer verletzt

Diverse Ski-Unfälle mit deutscher Beteiligung in Tirol

Tirol - Am Dienstag (18. Februar) kam es in Tirol zu diversen Ski-Unfällen, viele mit deutscher Beteiligung.

Die Pressemeldung im Wortlaut: 


1) Skigebiet Ehrwald: Eine 64-jährige Frau aus Niederlande rutschte mit ihren Skiern in eine stehende Gruppe von Skifahrern. Insgesamt kamen 5 Personen zu Sturz. Eine deutsche Staatsangehörige wurde bei der Kollision verletzt. Sie wurde nach der Erstversorgung der Pistenrettung Ehrwald mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus verbracht. Der Verletzungsgrad ist unbekannt.

Bearbeitende Dienststelle: PI Reutte


TelNummer: 059133-7150

2) Skigebiet Zillertal Arena: Ein 46-jähriger Skifahrer aus Deutschland und eine 40-jährige Skifahrerin aus Deutschland fuhren mit ihren Skiern in Richtung Tal, als sie aus bisher unbekannter Ursache miteinander kollidierten. Die beiden Beteiligten wurden leicht verletzt.

Bearbeitende Dienststelle: PI Zell am Ziller

TelNummer: 059133-7257

3) Skigebiet Sölden: Eine 16-jähriger Jugendlicher aus Niederlande fuhr im Rahmen eines Schikurses in der Spur seines Schilehrers entlang der Piste ab. Zur gleichen Zeit fuhr ein 16-jähriger Jugendlicher aus Luxemburg ebenfalls auf Schier entlang der Piste talwärts. An einer Engstelle kam es zur seitlichen Kollision der beiden Schifahrer, wobei sich der Niederländer verletzte und von der Pistenrettung zum Arzt nach Sölden gebracht wurde. Die Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Bearbeitende Dienststelle: BPK Imst

TelNummer: 059133-7100 305

4) Skigebiet Schlick 2000, Telfes im Stubai: Ein 26-jähriger Skifahrer aus Polen und ein 53-jähriger Skifahrer aus Deutschland fuhren mit ihren Skiern in Richtung Tal. Auf Grund eines Ausweichmanövers des 26-Jährigen fuhr dieser hinten gegen den 53-Jährigen. Beide Beteiligten stürzten, wobei der deutsche Skifahrer schwer verletzt wurde. Er wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Der Zweitbeteiligte blieb unverletzt.

Bearbeitende Dienststelle: PI Fulpmes

TelNummer: 059133-7112

Pressmeldung Landespolizeidiektion Tirol

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance, dpa (Symbolbild)

Kommentare