Sotschi: Putin steckt Geld in Umweltschutz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
In den Bergen des Kaukasus entstehen Hotels für die Olympischen Winterspiele in Sotschi.

Nach massiver Kritik hat Russlands Regierungschef Wladimir Putin Milliardeninvestitionen in den Umweltschutz bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi angekündigt.

Für “ökologische Aktivitäten“ gebe die Regierung 60 Milliarden Rubel (etwa 1,5 Mrd Euro) aus. Das sagte Putin am Freitag nach Angaben der Agentur Interfax im südrussischen Wolgograd. Für Sportstätten steuere die Führung in Moskau umgerechnet 2,1 Milliarden Euro bei. Die Gesamtkosten werden auf mehr als 24 Milliarden Euro geschätzt.

Organisationen wie Greenpeace hatten wiederholt schwere Naturzerstörungen durch die Bauarbeiten am Schwarzen Meer beklagt. Vor allem das kaukasische Biosphärenreservat solle erweitert werden, kündigte Putin an. Fast alle Sportstätten sowie die Infrastruktur für die Spiele müssen komplett neu entstehen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser