Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Im Skigebiet Söll

61-jähriger Deutscher stürzt beim Skifahren schwer - Hubschrauber im Einsatz

Söll - Ein 61-jähriger Deutscher stürzte im Skigebiet Söll ohne Fremdeinwirkung. Der Mann blieb bewusstlos liegen und wurde ins Innsbrucker Krankenhaus geflogen.

Pressemeldung Polizei Tirol im Wortlaut:

Am Freitag, den 29. März, um 13 Uhr fuhr ein 61-jähriger Deutscher mit seinen Alpinskiern die Abfahrt Hexen6er, Piste 45 rot, im Skigebiet Söll, in der Skiwelt Wilder Kaiser, talwärts. Plötzlich kam er im unteren Teil der Piste selbständig, ohne Fremdeinwirkung, zu Sturz und blieb kurzzeitig bewusstlos liegen

Er erlitt schwere Verletzungen, wurde durch die Pistenrettung erstversorgt und musste mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen werden.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb (Symbolbild)

Kommentare