Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tragödie beim Skifahren in Tirol

54-Jähriger kommt von Piste ab und stürzt 100 Meter ab - tot

Sölden - Aufgrund von starkem Wind kam ein 54-jähriger Deutscher beim Skifahren von der Piste ab, stürzte 100 Meter ab und kam dabei ums Leben:

Die Pressemeldung der Polizei im Wortlaut:

Am 25. März gegen 16.30 Uhr fuhr ein 54-jähriger Deutscher aus Baden-Württemberg auf einer Ski-Piste in Obergurgl talwärts und dürfte aufgrund des starken Windes und der schlechten Sicht gegen den Pistenrand bzw. den durch die Präparierung entstandenen Randwulst der Piste gefahren sein.

Durch den Aufprall lösten sich die Skier, der Mann stürzte über die Randbeschränkung und außerhalb der Piste circa 100 Meter über mit Lawinenverbauungen bestücktes Gelände ab. Durch den Absturz zog er sich tödliche Verletzungen zu.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa (Symbolbild)

Kommentare