Schwerer Unfall auf Kufsteiner Sommerrodelbahn

Frau (56) kann Rodel nicht anhalten und kracht ungebremst gegen Sicherheitspolster

Kufstein - Ungebremst kracht am Samstag (12. September) eine Österreicherin am Ende der Sommerrodelbahn in Kufstein gegen ein Sicherheitspolster.

Am Samstag (12.09.2020), um 10.10 Uhr, befuhr eine 56-jährige Österreicherin mit einer Einzelrodel die Sommerrodelbahn. Aus bislang nicht geklärter Ursache erreichte die Frau das Ende der Rodelbahn mit hoher Geschwindigkeit und konnte die Rodel nicht anhalten.


Sie prallte zunächst gegen ein dort angebrachtes Sicherheitspolster und geriet mit Beinen und Rodel unter das Polster. Eine vorhandenen Not-Aus-Automatik wurde dabei nicht ausgelöst.

Die 56-Jährige zog sich dabei erhebliche Verletzungen zu. Sie wurde von der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert. 

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © Thomas Frey/dpa

Kommentare