Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Schutzengel" des Papstes gestorben

+
Camillo Cibin, der Sicherheitschef des Papstes ist gestorben.

Rom - Camillo Cibin, besser bekannt als “Schutzengel“ des Papstes, ist tot. Der langjährige Sicherheitschef des Vatikans starb laut ANSA am Sonntag im Alter von 83 Jahren in Rom.

Der Norditaliener hatte fast 60 Jahre für die Sicherheit des Papstes gesorgt. Unvergessen bleibt sein Einsatz bei dem Attentat auf Papst Johannes Paul II. am 13. Mai 1981. Cibin stürzte sich über die Absperrungen, um den türkischen Attentäter Mehmet Ali Agca aufzuhalten.

Zwei Jahre später bewahrte Cibin den Papst im portugiesischen Fatima vor einer Messerattacke. Erst im Alter von knapp 81 war Cibin im Juni 2006 in den Ruhestand getreten und hatte seinen Posten an Domenico Giani weitergegeben.

dpa

Kommentare