Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schöpfer von Klonschaf Dolly zum Ritter geschlagen

London - Königin Elizabeth II. hat den Schöpfer des Klonschafs Dolly, Ian Wilmut, zum Ritter geschlagen.

Der 64 Jahre alte britische Genforscher wurde am Dienstag im Buckingham Palast für seine Verdienste in der Wissenschaft gewürdigt. Anschließend betonte Wilmut, dass die Ehre seinem ganzen Forscherteam gelte. “Es ist wichtig zu betonen, dass Leute wie ich ein Team führen. Zu einem großen Teil geht diese Auszeichnung an dieses Team, und ich bin der Glückliche, der sie erhalten hat“, sagte Wilmut.

Mitte der 90er Jahre hatte Wilmuts Forschergruppe am Roslin- Institut bei Edinburgh erstmals ein Säugetier aus einer ausgewachsenen Körperzelle geklont. Klonschaf Dolly kam 1996 zur Welt, wurde 1997 der Öffentlichkeit präsentiert und starb 2003. “Es ist sehr wichtig, offizielle Anerkennung für seine Forschung zu erhalten“, kommentierte Wilmut seinen Ritterschlag. Die Öffentlichkeit sehe, dass es sich um ein wichtiges Forschungsgebiet handele, von dem viele medizinische Errungenschaften erwartet werden könnten.

dpa

Kommentare