Salzburger (17) vergiftet Frau mit Spritzen

  • schließen

Salzburg - Er gab sich als Sanitäter aus und spritzte einer 39-Jährigen einen gefährlichen Medikamentencocktail. Die Frau brach kurze Zeit später zusammen und kam ins Krankenhaus.

Gegenüber der Frau gab er sich als Sanitäter aus, obwohl er gar keine medizinische Ausbildung hat. Er mischte mit den Medikamenten aus einem Notarztkoffer einen "Cocktail" zusammen. Die Frau ließ sich von dem Jugendlichen zwei Spritzen geben und brach wenig später zusammen. Das Rote Kreuz brachte sie ins Krankenhaus.

An den Medikamentenkoffer kam der Österreicher durch einen Diebstahl bei der Deutschen Bahn. Über eine Apotheke in Hamburg konnte die DB als Eigentümer des Koffers ermittelt werden.

Zum Motiv ist noch nichts bekannt.

Quellen: salzburg24.at / Bayernwelle

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser