Radikalislamische Sekte bekennt sich zu Anschlag in Nigeria

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mindestens 16 Todesopfer forderte der verheerende Bombenanschlag auf den UN-Sitz in der nigerianischen Hauptstadt Abuja.

Abuja -Zu dem Selbstmordanschlag auf den UN-Sitz in der nigerianischen Hauptstadt Abuja mit mindestens 16 Toten am Freitag hat sich die radikalislamische Sekte Boko Haram bekannt.

Lesen Sie auch:

Nigeria: 16 Tote bei Bombenanschlag auf UN-Gebäude

Ein Sprecher der Sekte äußerte sich am Freitag gegenüber dem Hausa-sprachigen Programm der britischen BBC, das im muslimischen Norden Nigerias weitverbreitet ist. Die Boko Haram veröffentlicht häufig Stellungnahmen über diesen BBC-Dienst. Die radikalen Islamisten haben im vergangenen Jahr mehrere Bombenanschläge in Nordnigeria verübt.

dapd

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser