Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pongauer rettet sich durch Sprung aus Auto

Auto stürzt rund 700 Meter in die Tiefe

+

Salzburg/Pongau - Allein durch den beherzten Sprung aus seinem Auto konnte sich ein 44-jähriger Pongauer retten, bevor sein Auto rund 700 Meter in den Abgrund stürzte!

Am 3.1.2016 um 11.50 Uhr wollte ein 44-jähriger Pongauer auf seinem Bergbauernhof in Wagrain, Ketten an seinem Auto montieren. Bevor er mit seinem Fahrzeug jedoch in den Hof seines Bergbauernhofes einfahren konnte, kam das Fahrzeug auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Rutschen und stürzte in der Folge über eine steile Böschung ca. 700 Meter in den Schwaighofgraben ab.

Der Mann konnte sich noch durch einen Sprung aus dem Fahrzeug retten und blieb unverletzt. Das Fahrzeug wurde total zerstört.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Salzburg

Kommentare