Astrophysiker-Trio 

Physik-Nobelpreis wird aufgeteilt: Erforscher des Kosmos ausgezeichnet 

+
Nobelpreis Medizin 2019 vergeben.

Nach dem Medizin-Nobelpreis wurde nun auch der Physik-Nobelpreis vergeben. Drei Forscher können sich über die Auszeichnung freuen. 

Update vom 8. Oktober 2019: Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr jeweils zur Hälfte an James Peebles (Kanada/USA) sowie an Michel Mayor (Schweiz) und Didier Queloz (Schweiz) für ihre Beiträge zum Verständnis des Universums und des Platzes der Erde im Kosmos. Das teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Dienstag in Stockholm mit.

Peebles Arbeiten lieferten die Grundlage für unser Verständnis der Geschichte des Universums vom Urknall bis heute, hieß es. Die beiden Schweizer Forscher hatten 1995 den ersten Exoplaneten entdeckt, der um einen sonnenähnlichen Stern kreist. Die höchste Auszeichnung für Physiker ist insgesamt mit umgerechnet etwa 830 000 Euro (9 Millionen Schwedischen Kronen) dotiert.

Medizin-Nobelpreis an zwei Amerikaner und einen Briten

Ursprungsmeldung vom 7. Oktober 2019: Stockholm - Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an William Kaelin (USA), Peter Ratcliffe (Großbritannien) und Gregg Semenza (USA) für ihre Entdeckung molekularer Mechanismen, mit denen Zellen den Sauerstoffgehalt wahrnehmen und sich daran anpassen. Das teilte das Karolinska-Institut am Montag in Stockholm mit.

Medizin Nobelpreis 2019 - Begründung der Jury

Die Kenntnis dieser Mechanismen sei wichtig für die Behandlung zahlreicher Krankheiten, hieß es von der Nobeljury. Die Entdeckung habe den Weg freigemacht für vielversprechende Strategien etwa gegen Blutarmut, Krebs und viele andere Erkrankungen. Die höchste Auszeichnung für Mediziner ist in diesem Jahr mit umgerechnet 830.000 Euro (9 Millionen Schwedischen Kronen) dotiert.

Mit der Bekanntgabe des Medizinnobelpreises beginnt am Montag die Nobelwoche. Nach dem Nobelpreis für Medizin werden die Träger und Trägerinnen der Auszeichnungen für Physik, Chemie, Literatur und Frieden bekannt gegeben. Nächsten Montag dann der Wirtschaftsnobelpreis.

Mit dem Medizinnobelpreis waren im vergangenen Jahr die beiden Immunologen James Allison aus den USA und Tasuku Honjo aus Japan ausgezeichnet worden. Sie wurden für die Entwicklung spezieller Krebstherapien geehrt.

Greta Thunberg wurde für den diesjährigen Friedensnobelpreis

nominiert. Allerdings sind mehr als 300 Nominierungen für den Friedensnobelpreis laut dem norwegischen Nobelkomitee eingegangen. Am Freitag (11. Oktober 2019) wird der Preisträger verkündet. 

Mit dem alternativen Nobelpreis der Right Livelihood Stiftungwurde die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg bereits im September 2019 ausgezeichnet. Neben der 16-Jährigen wurden die Menschenrechtskämpferin Aminatu Haidar aus der Westsahara, die  chinesische Frauenrechtlerin Guo Jianmei sowie der brasilianische Ureinwohner Davi Kopenawa ausgezeichnet.

Nobelpreis - Wann findet die Verleihung statt?

Die feierliche Vergabe aller Auszeichnungen findet traditionsgemäß am 10. Dezember statt, dem Todestag des Preisstifters Alfred Nobel.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT