Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Patrouille der Bundeswehr in Kundus in Feuergefecht verwickelt

+
Eine Patrouille der Bundeswehr ist am Dienstag in der nordafghanischen Region Kundus in ein Feuergefecht geraten.

Berlin - Eine Patrouille der Bundeswehr ist am Dienstagvormittag in der nordafghanischen Region Kundus in ein Feuergefecht geraten.

Das Verteidigungsministerium in Berlin teile am Dienstag Mittag mit. Es sei Unterstützung von Reservekräften und Flugzeugen angefordert worden. Die Operation dauere an.

Ob es Verletzte gab, war zunächst nicht bekannt. Auch das Einsatzführungskommando der Bundeswehr bei Potsdam hatte darüber nach eigenen Angaben zunächst keine Kenntnis. Die deutschen Soldaten seien in einer gemeinsamen Operation mit afghanischen Sicherheitskräften unterwegs gewesen und beschossen worden. Die Soldaten hätten das Feuer erwidert, hieß es.

dpa/mol

Kommentare