Panne: Space-Shuttle-Antenne sendet nicht mehr

+
Auf einer der letzten Shuttle-Missionen ist eine Panne aufgetreten. Die Ku-Band-Antenne sendet nicht mehr.

Washington - Die NASA hat eine erste Panne auf der jüngsten Shuttle Mission zur ISS zu verzeichnen. Das Andockmanöver an die Station scheint nicht in Gefahr zu sein.

Die US-Raumfähre “Discovery“ ist kaum auf dem Weg zur Internationalen Raumstation ISS, da gibt es schon die erste Panne: Eine wichtige Antenne streikt. Über die “Schüssel“ werden sonst große Datenmengen zur Erde gesendet.

Andocken an ISS kein Problem

Obwohl die Antenne auch Teil des Radarsystems ist, das der Space Shuttle zum Andocken an die ISS braucht, stehe dem für Mittwochmorgen deutscher Zeit geplanten Rendezvous im All nichts im Wege, teilte die US-Weltraumbehörde NASA am Dienstag mit.

Auch sonst könne die Mission ohne die sogenannte Ku- Band-Antenne erfolgreich abgeschlossen werden. Die anderen Kommunikationssysteme funktionierten tadellos, teilte die NASA weiter mit. Für das um 9.44 Uhr MESZ am Mittwochvormittag geplante Andocken stünden eine Reihe Ersatzsysteme bereit.

Spektakulärer Start der Discovery

Spektakulärer Start der Discovery

Die “Discovery“ war am Montag Richtung ISS aufgebrochen. Die Raumfähre soll vor allem Material zum weiteren Ausbau der Station sowie zahlreiche Experimentiervorrichtungen ins All transportieren. Nach dieser Mission wird es nur noch drei weitere Shuttle-Starts geben, bevor die Raumfähren nach rund einem Vierteljahrhundert abgewrackt werden.

Nach bisherigen Planungen der NASA ist der letzte Start am 16. September vorgesehen - dann ist die Shuttle-Ära zu Ende. Für die “Discovery“-Astronauten sind drei Außeneinsätzen geplant. Jeweils sechseinhalb Stunden sollen die anstrengenden Einsätze dauern, bei denen die Spezialisten unter anderem einen Ammoniak-Tank installieren und eine japanische Experimentier-Vorrichtung an der Außenhaut der ISS abbauen und ins Innere bringen sollen. Die “Discovery“ soll am 18. April zur Erde zurückkehren.

dpa

Zurück zur Übersicht: Welt-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser