Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neujahrsüberraschung

Paket mit Aufschrift „Destroy“: Bombenalarm an Salzburger Polizeistation

Der Eingang zur Polizeistation Salzburg.
+
Der Eingang zur Polizeistation.

Bombenalarm bei der Polizeistation Salzburg-Gnigl. Aufgrund eines verdächtigen Pakets rückte am Samstagnachmittag (1. Januar) Sprengstoffexperten an.   

Salzburg-Gnigl – Ein verdächtiges Paket lag Samstagnachmittag (1. Januar) vor dem Eingang der Polizei-Inspektion in der Minnesheimstraße, ein Beamter entdeckte das Paket gegen 15.30 Uhr, die Aufschrift lautete „Destroy“.

Die Polizei räumte daraufhin die Inspektion und auch das darüberliegende Wohnhaus. „Das rund 500 Gramm schwere Paket wurde am Ende vom Entminungsdienst geöffnet, der Inhalt: eine Pralinenschachtel, Porzeallanuntersetzer und Serviettenringe“, so eine Polizeisprecherin heute.

Noch Samstagabend wurde der Absender ausfindig gemacht und verhaftet, es soll sich um einen amtsbekannten Salzburger handeln. Ein Hintergrund ist noch nicht bekannt, die Einvernahmen sollen am Sonntag fortgesetzt werden.

hud

Kommentare