Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Düsseldorf

Messerattacke in Linienbus - Busfahrer in Lebensgefahr

Polizisten am Tatort am Düsseldorfer Flughafen. Foto. Marcel Kusch Foto: Marcel Kusch
+
Polizisten am Tatort am Düsseldorfer Flughafen. Foto. Marcel Kusch Foto: Marcel Kusch

Nach einer Messerattacke in einem Linienbus am Düsseldorfer Flughafen schwebt der 55-jährige Busfahrer in Lebensgefahr. Die Ermittlungen zum Tatmotiv dauern an.

Düsseldorf (dpa) - Nach einer Messerattacke in einem Linienbus am Düsseldorfer Flughafen befindet sich der 55-jährige Busfahrer in Lebensgefahr.

Der 37-jährige mutmaßliche Täter sei offenbar geistig verwirrt und in einer psychiatrischen Klinik untergebracht worden, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. Zunächst hatte es geheißen, dass der 37-Jährige voraussichtlich heute einem Haftrichter vorgeführt werde. Die Ermittlungen zum Motiv der Tat dauerten an. Es habe sich wohl um einen gezielten Angriff gehandelt, hatte die Polizei zunächst mitgeteilt. Andere Fahrgäste im Bus wurden nicht verletzt.

Am Donnerstagabend hatte der mutmaßliche Täter den Busfahrer mit einem Messer attackiert und war anschließend gefasst worden. Der 55-jährige Busfahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Kommentare