Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wolkenkratzer wird 2018 eröffnet

Meilenstein auf World Trade Center-Baustelle in New York

Der letzte Eimer Zement wurde zur Spitze des "3 World Trade Center" gezogen.
+
Der letzte Eimer Zement wurde zur Spitze des "3 World Trade Center" gezogen.

New York - Auf der Baustelle des neuen "3 World Trade Center" in New York ist am Donnerstag der letzte Eimer Zement zur Spitze gezogen worden. Das Gebäude soll 2018 eröffnet werden.

Nächster Meilenstein auf der Baustelle des neuen World Trade Center-Komplexes in New York: Mit einem Kran wurde am Donnerstag der letzte Eimer Zement zur Spitze des rund 330 Meter hohen Wolkenkratzers "3 World Trade Center" gezogen. Damit ist die Betonstruktur des Hochhauses mit 80 Stockwerken fertig.

Bis zur Eröffnung, die für 2018 geplant ist, muss noch ein Stahlkonstrukt und die gläserne Außenwand gebaut werden. "3 World Trade Center" stehe für die "Wiedergeburt von Downtown", sagte der Chef der zuständigen Baufirma, Larry Silverstein. "Das ist nicht mehr die Wall Street unserer Großväter. Dieser Stadtteil hat die besten Tage noch vor sich."

Das neue World Trade Center: Gigantischer Ausblick über New York

World Trade Center
Gigantisch: Der Blick vom neuen World Trade Center über New York. © dpa
World Trade Center
Gigantisch: Der Blick vom neuen World Trade Center über New York. © dpa
World Trade Center
Gigantisch: Der Blick vom neuen World Trade Center über New York. © dpa
World Trade Center
Gigantisch: Der Blick vom neuen World Trade Center über New York. © dpa
World Trade Center
Gigantisch: Der Blick vom neuen World Trade Center über New York. © dpa
World Trade Center
Gigantisch: Der Blick vom neuen World Trade Center über New York. © dpa
World Trade Center
Gigantisch: Der Blick vom neuen World Trade Center über New York. © dpa
World Trade Center
Gigantisch: Der Blick vom neuen World Trade Center über New York. © dpa
World Trade Center
Gigantisch: Der Blick vom neuen World Trade Center über New York. © dpa
World Trade Center
Gigantisch: Der Blick vom neuen World Trade Center über New York. © dpa
World Trade Center
Gigantisch: Der Blick vom neuen World Trade Center über New York. © dpa

Der Wolkenkratzer "3 World Trade Center" steht an der Südspitze Manhattans schräg gegenüber von "One World Trade Center", dem mit 541 Metern höchsten Haus der USA, und direkt neben dem Museum und Mahnmal zur Erinnerung an die rund 3000 Toten der Terroranschläge vom 11. September 2001. Der Wiederaufbau des Geländes war von Bauverzögerungen, Kostenexplosionen und sehr viel Streit geprägt und ist auch fast 15 Jahre nach den Anschlägen noch nicht beendet.

Besuch auf dem One World Trade Center

dpa

Kommentare