Konzert

EAV begeistert in Kufstein mit neuem Album

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Kufstein - Die österreichischen Pop-Rock-Kabarettisten EAV sind mit ihrem aktuellen Album „Werwolf-Attacke! - Monsterball ist überall" derzeit auf Tour und gastierten auf der Festung in Kufstein.

„Küss die Hand, schöne Frau“, „Märchenprinz“ und „Ba-Ba-Banküberfall“ gehören zu den größten Hits der EAV.

Doch die in die Jahre gekommenen Musiker sind reifer und auch politisch kantiger geworden. Wer EAV nur als Sternchen am alpenländischen Ballermann verachtet, verkennt das sozialkritische Potenzial, die Polemik und den skurrilen Wortwitz der Texte von EAV-Mastermind und Gitarrist Thomas Spitzer.

Schon beim Opener „Werwolf-Attacke!“ bekommen die Rechtspopulisten ihr Fett weg. „Wer bricht da aus dem rechten Unterholz? Werwolfi Strache im Wählerstolz! Auch Madame Le Pen ist der Sieg gewiss, so lang's im Volkskopf finster ist“. Conférencier und Sänger Klaus Eberhartinger kam langsam in Fahrt. Auch die Euro-Krise blieb von seinem bitterbösen Schmäh nicht unverschont. „Es war der Stein von Griechenland, den sich Europa um die Gurgel band“, lästerte der EAV-Frontmann.

Fast zweieinhalb Stunden wirbelte und tänzelte Weltverbesserer Eberhartinger unermüdlich über die Bühne. Mal in Sträflingsoutfit, mal im Glitzerjäckchen. Der Sound bei den neu arrangierten Hits „Küss die Hand, schöne Frau“ und „Fata Morgana“ klang deutlich satter.

Fotos vom Auftritt

"Erste Allgemeine Verunsicherung" in Kufstein

Eine Prise Hardrock geht immer. Die Gitarristen Kurt Keinrath und Reinhard Stranzinger beherrschten ihre Riffs und Soli wie aus dem Effeff. Stranzinger ersetzte Thomas Spitzer, der sich eine Bühnen-Auszeit gönnt, um an neuen Projekten und Songs zu arbeiten. Die fast zweitausend Fans waren begeistert und erklatschten sich als Zugabe ein Medley der größten Hits der Austro-Rocker.

"Erste Allgemeine Verunsicherung" in Kufstein

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Welt-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser