Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Unfall kurz hinter der Grenze bei Kössen

Mutter lässt Skibob los - Bub (4) stürzt ab und wird schwer verletzt

Kössen - Ein schwerer Unfall ereignete sich am Samstagvormittag am Unterberghorn im Bereich des Berggasthofes Bärenhütte. Dabei wurde ein kleiner Bub schwer verletzt:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstag, 30. März, gegen 10.10 Uhr zog eine 39-jährige deutsche Staatsangehörige ihren vierjährigen Sohn, welcher auf einem Kinderskibob saß, an einem Kunststoffband im von der Piste abgesperrten Bereich bergwärts zum Berggasthof Bärenhütte.  

Kurz vor dem Berggasthof entglitt der Mutter plötzlich die Leine und ihr Sohn fuhr mit dem Skibob auf dem Steilstück etwa 30 Meter abwärts Richtung Bergstation der Gondelbahn. Vor der Bergstation fiel der Bub mit dem Skibob über eine etwa drei Meter hohe Abgrenzungsmauer hinunter und prallte anschließend gegen das Bergstationsgebäude.

Das Kind wurde mit einem Bruch des rechten Oberschenkels und einer Gesichtsprellung mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik Traunstein geflogen.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare