Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Hohe Energiepreise

9-Euro-Ticket: Bundesrat stimmt Entlastungspaket zu

9-Euro-Ticket: Bundesrat stimmt Entlastungspaket zu

Kanada:

Hunderttausende nach Wintersturm ohne Strom

Toronto  - Kurz vor Weihnachten ist ein Wintersturm  über den Osten Kanadas hinweg gefegt. Für die Mernschen in der Region hatte das Unwetter unangenehme Folgen.

Wie die Stadtverwaltung von Toronto mitteilte, mussten am Sonntagabend allein in der Stadt in der Provinz Ontario mehr als 250 000 Menschen ohne Strom auskommen. Heimgesucht von vor allem heftigen Winden und gefrierendem Regen wurden auch die Provinzen Nova Scotia, New Brunswick und Quebec. Vielerorts kam der Verkehr zum Erliegen. Auch in der Region um die Großen Seen in den USA hatten die Menschen mit Schnee und Eis zu kämpfen. Anders sah das Wetter hingegen an der US-Ostküste aus. In New York etwa sollen die Temperaturen nach Angaben des US-Wetterdienstes am Montag wieder auf mehr als zehn Grad Celsius klettern.

dpa

Kommentare